Düsseldorf Airport fliegt auf Grünwerke

Der Spezialist für erneuerbare Energien hat auf dem Gelände des Flughafen Düsseldorf eine der größten Photovoltaik-Anlagen in NRW errichtet.

Der PV-Park auf dem Flughafen-Areal nutzt eine Fläche von sechs Fußballfeldern. Rund 8.400 Solarmodule mit einer Leistung von 2 Megawatt peak wurden verbaut und erzeugen jährlich rund zwei Millionen Kilowattstunden Strom. Das entspricht dem Energiebedarf von etwa 600 Vier-Personen Haushalten. Zudem spart die Anlage rund 1.000 Tonnen klimaschädliches CO2 ein. Die Grünwerke waren für sämtliche Phasen des Projektes verantwortlich: von der Planung über den Bauantrag bis zur Umsetzung und Inbetriebnahme.

Sicherheit geht vor

Die PV-Anlage ist bundesweit die erste dieser Größe, die als Freilandanlage im Sicherheitsbereich eines internationalen Verkehrsflughafens gebaut wurde. Umso mehr waren höchste Sicherheitsvorkehrungen, die Einhaltung besonderer Umweltstandards und technische Expertise gefragt. In einem Lichtemissionsgutachten musste beispielsweise nachgewiesen werden, dass die Solarmodule den Luftverkehr nicht durch Blendung beeinträchtigten.

Grünwerke schützen die Umwelt

Darüber hinaus untersuchten die Grünwerke detailliert, wie sich die Anlage auf die Natur und Landschaft in unmittelbarer Umgebung auswirkt. Im Zuge dessen wurden individuelle Präventiv- und Ausgleichsmaßnahmen vereinbart – ein weiterer Pluspunkt im Rahmen der nachhaltigen Installation. Nicht zuletzt bauten die Grünwerke mit dem PV-Park ihr Anlagenportfolio weiter aus und verbesserten die Ökobilanz in Düsseldorf. Sprich: Sonnige Aussichten für alle Beteiligten.

Nehmen Sie Kontakt auf

Ihre Ansprechpartner